Light-Cooking: Cinnamon-Nutella Rolls aus Topfenteig (Quarkteig)

Cinnamon Rolls sind im Englischsprachigen Raum wohl eine der besten Leckereien, die es gibt. Und als ich vor einiger Zeit auf ein Rezept mit Nutella auf Pinterest gestoßen bin, wollte ich die unbedingt auch einmal selber machen. Leider haben die auch ordentlich Kalorien, Zucker und Fett, weshalb man sie lieber nicht so oft essen sollte.

Ich habe es mir zur Aufgabe gemacht, eine kalorienärmere Version herzustellen, damit man nicht immer so ein schlechtes Gewissen haben muss. Versteht mich aber nicht falsch – ab und zu finde ich so Naschereien mehr als ok 😉

Inn letzter Zeit bin ich ein richtiger Fan von Topfen (oder in Deutschland auch Quark) geworden, da man ihn so vielseitig einsetzen kann, unter anderem in Aufstrichen, zum Kochen oder zum Backen als Teig. Er enthält nur wenige Kalorien und Fett, dafür aber trotzdem Proteine. So kam es mir, dass ich doch einfach mal eine Light-Version dieser Cinnamon-Nutella Rolls ausprobierte.

Für den Teig:

  • 250g Topfen/Quark (je nach belieben vollfett oder mager)
  • 250g Mehl
  • 1/2 Würfel Hefe oder 10g Hefe trocken
  • Wasser
  • Zucker
  • Öl

Hefe in etwas lauwarmen Wasser und einem Teelöffel Zucker weichmachen (sowohl beim Trockenprodukt als beim Würfel). Mehl und Topfen/Quark zusammen in eine Schüssel geben und verrühren. Hefe-Wasser-Mischung unterrühren. Nun weiter rühren oder kneten und immer wieder einen Esslöffel Wasser dazugeben, bis der Teig schon weich ist, aber nicht zu klebrig/flüssig.

Nutella-Cinnamon Rolls

Rundherum mit etwas Öl bestreichen, dann die Schüssel mit einem feuchten Geschirrtuch abdecken und für ca. 1,5 – 2 Stunden an einem warmen Platz ruhen lassen, bis der Teig aufgegangen ist.

Als nächsten Schritt rollt man den Teig mit einem Nudelholz auf einer mit Mehl bestreuten Fläche aus.

Als nächsten Schritt rollt man den Teig mit einem Nudelholz auf einer mit Mehl bestreuten Fläche aus.

Für die Füllung:

  • 3-5 EL Nutella
  • Zimt
Nutella wird auf die Oberfläche des Teigs gestrichen.

Nutella wird auf die Oberfläche des Teigs gestrichen und Zimt nach belieben darauf verstreut.

Nutella-Cinnamon Rolls

Wenn alles schön verteilt ist, rollt man den Teig mit der Nutella-Füllung zusammen.

Nutella-Cinnamon Rolls

Und so sieht die Rolle dann aus.

Nutella-Cinnamon Rolls

Diese Rolle schneidet man dann in gleich Größe Stücke. Damit diese gleich groß werden, nimmt man am besten erst die Hälfte als Maß, dann die Häfte von der Häfte, dann von dem die Hälfte und so weiter. Bei mir wurden es 16 Stück.

Nutella-Cinnamon Rolls

Diese Stücke gibt man dann in eine Ofenfeste, etwas höhere Form, die man vorher mit Öl bestreicht (dann bekommt man das ganze auch einfacher wieder raus).

Zum Bestreichen:

  • 1 Ei

Nach Belieben kann man die Nutella-Cinnamon Rolls auch noch mit einem Ei bestreichen, damit sie schön braun werden. Diesen Schritt kann man aber auch weglassen.

Nutella-Cinnamon Rolls

Und dann heißt’s ab ins Rohr bei 175 – 180 Grad für zirka 30 Minuten.

Und das duftet! Mmmmmmhhhh!

Nutella-Cinnamon Rolls

Here they are! Super-lecker und fast gesund, wenn man sie mit Vollkornmehl gemacht hat 😉

Und das allerbeste? Ein Stück kommt mit diesem Rezept auf nur ungefähr 150 Kalorien! Ein Bruchteil von dem, was ein Cinnamon Roll sonst so auf den Teller bringt. Diese Version kann man also mit ruhigem Gewissen genießen!

Lasst es euch schmecken!

Follow on Bloglovin

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s